WILLKOMMEN

UNSERE PRAXIS

TEAM

LEISTUNGEN

ABRECHNUNG

SPRECHZEITEN

ANFAHRT

PARKPLATZ

IMPRESSUM

  • Allgemeine und spezielle Untersuchungen von Kleintieren
  • Schul- und Komplementärmedizin
  • Röntgenuntersuchungen
  • Labor (Blut-, Harn-, Kot-, Hautuntersuchungen)
  • Weichteilchirurgie
  • Kastration
  • Zahnsanierung/Zahnreinigung
  • Inhalationsnarkose
  • Impfungen
  • Mikrochipimplantation
  • Neuraltherapie
  • Akupunktur
  • Chinesische Kräutertherapie
  • Laser- und Magnetfeldtherapie
  • Physiotherapie/Physikalische Medizin
  • Hausbesuche (in bestimmten Fällen nach vorheriger Absprache)

Physiotherapie/Physikalische Medizin hilft bei:

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates (z.B. HD und ED)
  • degenerative Erkrankungen (z.B. Arthrosen)
  • Narbenprobleme
  • Funktionseinschränkung in den Gelenken
  • Muskelverspannungen
  • Muskelatrophie
  • neurologische Erkrankungen (z.B. Bandscheibenvorfall, Cauda Equina Kompressionssyndrom)

Therapieangebot

  • Unterwasserlaufband
  • Lasertherapie
  • Magnetfeldtherapie
  • Schmerztherapie
  • Bewegungstherapie (aktive und passive)
  • Prä- und postoperative Unterstützung
  • therapieunterstützende Akupunktur
  • Massage
  • Thermotherapie
  • Chiropraktische Behandlung

Vor einer geplanten Operation sollte die Muskulatur und die Gelenkbeweglichkeit im Vordergrund stehen. Durch vorherige Therapiemaßnahmen kann die Rehaphase sogar verkürzt werden.
Nach erfolgter Operation unterstützt man den Patienten mit Lymphdrainage und einer Schmerztherapie. Die nicht betroffenen, stärker belasteten Gliedmaßen bzw. Gelenke sind hier nicht außer Acht zu lassen. Einige Zeit später (abhängig von der durchgeführten Operation) beginnt die Reha mit Muskelaufbautraining und Wiederherstellung der Gelenkbeweglichkeit. Handelt es sich um einen neurologischen Patienten, steht v.a. Nervenstimulation und Koordinationstrainig im Vordergrund. Unterstützend zur Physiotherapie, können Laser- und Magnetfeldtherapie, Akupunktur sowie ein Unterwasserlaufband eingesetzt werden.
Der Patient sollte während der physiotherapeutischen Behandlung schmerzfrei bzw. annähernd schmerzfrei sein. Dazu können gezielt Schmerzmittel eingesetzt werden.
Im Rahmen der Prophylaxe stehen Verbesserung der Beweglichkeit, Kräftigung von Muskulatur und Bändern, Ausdauer und Gangschulung im Vordergrund. Hierzu gehören die "älteren" Patienten, Patienten mit Hüftgelenksdyspalsie (HD) und Ellenbogengelenksdyspalsie (ED), Arthrosen, Spondylosen, Bandscheibenvorfall gefährdete Patienten, um nur einige Beispiele zu nennen. Sport- und Arbeitshunde trainieren ihre Ausdauer auf dem Unterwasserlaufband und kräftigen gleichzeitig ihre Muskulatur.
Bei übergewichtigen Patienten kann das Unterwasserlaufband begleitend zu einem individuell erarbeiteten Diätplan eingesetzt werden.


 

 


Kleintierpraxis   ·   Mülhausener Str. 10  ·  47929 Grefrath   ·  Tel. 02158 408299-0   ·   Fax 02158 408299-9  ·  Email  praxis@tierarzt-grefrath.de